Gebet

Gebet zum Heiligen Martin 
Du kanntest Europa im Osten und im Westen.

Auf dich bauten die beim Werden Europas die fränkischen Fürsten.

Von der Liebe einer christlichen Gemeinde berührt,

teiltest du deinen Mantel mit einen frierenden Bettler.

Der Umstehenden Spott achtest du nicht.

bekleidet mit dem Mantel des Bettlers,

erkanntest du Christus im Traum.

Christus zu erkennen war dir stets oberstes Ziel und lebtest als Soldat vorbildlich.

Später hast du in der Stille des Gebets Christus gesucht,

daraus sind die Taten deines Lebens gewachsen.

Du warst ein Mann mit Mut zum Dienen,

hast den niedrigsten Dienst in der Kirche wahrgenommen.

Um Einsicht und Erkenntnis bemühter Mann,

bist du noch im Mannesalter in die Schule des Glaubens gegangen.

Entschiedener und treuer Mann, trotz Verfolgung,

du hast den Glauben an Christus verteidigt.

Du Mann voll Ehrfurcht vor Gott hattest vor den Räubern keine Angst

und bekehrtest einen von ihnen.

Der Menschen sich erbarmender Mann,

hast Kranke und Besessene geheilt.

Du unterscheidender Mann,

du hast bei Kaiser und Volk das Gute gesehen und das Böse gehasst.

Fürsprecher für Gerechtigkeit, Frieden und Einheit,

Bischöfen und Kaisern hast du deshalb ins Angesicht widerstanden.

Für den Frieden keine Mühe scheuender Mann,

trotz hohen Alters bist du noch zu streitenden Mitbrüdern aufgebrochen.

Noch im Sterben der Versuchung ausgesetzt,

wiedersagst du dem Satan und stiftest Frieden.

Eingegangen in den Frieden Gottes,

Bitte für uns und Europa in Einheit, Frieden und Gerechtigkeit.

Advertisements

2 Gedanken zu “Gebet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s