13.08.2015 – Vom Mainzer Dom nach Ingelheim

Zum Morgengebet waren wir im Mainzer Dom vor dem Hochaltar, der von einer Darstellung der Mantelteilung durch den Heiligen Martin gekrönt wird. Leider ließ diese sich nicht fotografieren. Wer diese sehen will, muss sich auf den Weg machen! Um 9:00 Uhr sind wir aufgebrochen, zunächst am Hauptbahnhof vorbei nach Gonsenheim. Dort besuchten wir die Kirche und dann ging es weiter über den wunderschönen Tierpark und der dortigen Kapelle. Eine kurze Rast wurde gemacht und wir gingen auf wunderschönen Waldwegen weiter. Bereits um 11:20 hatten wir von unserer geplanten Tagestour von 24 Km ein Drittel geschafft. Wir träumten schon davon, um 16:00 am Ziel in Ingelheim zu sein, doch es kam anders. Wir sind mehrmals und jedesmal an ansteigenden Stellen fehlgelaufen. Ich hatte heute die Wegführung mit meinem iPhone übernehmen müssen, da bei Eugens I-Phone der Wurm drin war (ständig kam die Meldung: Speicher voll). Die Karten konnten dann nicht heruntergeladen werden und blockierte eine gute Navigation. Zwischen unseren Fehlgängen kamen wir an einem Kindererholungs-Camp vorbei. Dort gab es einen Kiosk mit Bewirtung. Zu unserer Enttäuschung war dieser geschlossen, Der Verantwortliche des Camps brachte uns aber zwei kühle Biere und Eugen teilte mit mir Brötchen und Schinken. Gestärkt ging es weiter, doch wir liefen nochmals kurz fehl und vor Ingelheim war ein Anstieg mit etwa 200 Höhenmetern zu überwinden, der hat mir heute ziemlich zugesetzt, so dass wir nochmals eine Pause von zwanzig Minuten eingelegt haben, die hat Eugen auf die Idee gebracht, nach der kürzesten Wegstrecke zu suchen. Statt der Wanderwege sagten wir dann dem Programm, den kürzesten Weg zu suchen. Dies hatte zur Folge, dass wir die letzten Km nur geteerte Beläge hatten. Aber statt der 7,8 Km zu laufen, waren es nur noch gute 4 Km. So kamen wir ins Hotel „Erholung“ um 17:00 an und die gesamte Etappe konnten wir mit 25 km statt der geplanten 24 km abschließen.  
In eigener Sache: die heutige Tagesetappe von Mainz nach Ingelheim bin ich für meine Angehörigen und Verwandte gepilgert. 
Werner Redies und Eugen Engler

Advertisements

2 Gedanken zu “13.08.2015 – Vom Mainzer Dom nach Ingelheim

  1. Liebe Pilger,
    vielen Dank für Eure netten Berichte, welche ich mit Interesse verfolge. H. Redies wünsche ich noch nachträglich alles Gute zum runden Wiegenfeste, Gesundheit und Gottes Segen auf allen „Pilgerwegen“ . Euch Beiden weiterhin einen guten Weg und nette Begegnungen – wenn s auch manchmal schiefläuft, so wird Euch der heilige Martin sicher ans Ziel führen.
    In diesem Sinne wünsche ich „Gut Fuß“
    Georg Erb

    Gefällt mir

    1. Lieber Georg,
      Herzlichen Dank für die guten Wünnsche zum Geburtstag und für den Weg. Seit gestern habe ich einen anderen Begleiter, Wolfgang Bucher, so war das geplant, da Eugen Engler jetzt mit seiner Frau in Urlaub geht. Im April laufen wir dann die letzte Strecke bis Tours, sofern ich das dann noch in
      Meinem Alter kann.
      Herzlichen Gruß
      Werner

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s