16.05.2016 – Das andere Tagebuch – Die besonderen Anlässe

Kann es sein, dass die Kirche in Frankreich, ähnlich wie bei uns immer mehr bei ganz besonderen Anlässen gefragt ist? Ich habe drei Hochzeiten als Zaungast auf dem Kirchplatz erlebt, die mir das Herz erwärmt habe. Eine Stunde vorher fährt ein Auto nach dem andern vor. Festlich geschmückte Menschen steigen aus. Die Frauen natürlich im besten Outfit! Die Stars aber sind die Kinder! Ich wundere mich, wo sie alle so plötzlich herkommen. Bisher haben wir die Kinder nur in vorüberfahrenden Schulbussen und am Haltestellen gesehen. Stopp: Einmal wurde eine ganze Schar von Kinder in den Religionsunterricht gebracht. Doch zurück zum Kirchplatz: Es herrscht eine ansteckende Fröhlichkeit. Natürlich begrüßen sich selbst die Kleinen mit drei Küsschen und ganz offensichtlich untereinander viel lieber als die älteren Herrschaften. Wahrlich Bilder die sich einprägen! Die Braut wird Mühe haben die Festkleidchen der kleinen Mädchen zu toppen! Es scheint sowieso in erster Linie ein Fest der großen und kleinen Bräute zu sein, während der Bräutigam sich im Reigen seiner Freunde und älteren Männern Verstärkung zu suchen scheint. Übrigens jetzt erst geht die Kirchentüre auf. Die Orgel ertönt. Die Wangen der Bänke sind festlich geschmückt, die Hochzeitsgesellschaft zieht ein. Das Fest, das vor der Kirche begonnen hat nimmt seinen Verlauf … Meine Pilgerkameraden rufen, wo ich denn schon wieder so lange bliebe, sie haben vom eigentlichen Geschehen mal wieder nichts mitbekommen …Josef Albrecht
PS. …….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s