Werner Redies

Werner Redies, Prälat                                      

geb. am 10. August 1935 in Stuttgart

1957 – 1963 Studium der Theologie in Tübingen

1963 – 1964 Priesterseminar Rottenburg

18.07.1964 Priesterweihe in Stuttgart-Bad Cannstatt

anschließend Vikar in Warthausen und Geislingen/Steige

1967    Rektor des Studienheims Regina Pacis in Leutkirch

1975    Direktor des Gymnasialkonviktes Borromäum Ellwangen

1982    Übernahme der Leitung des Kolleg St. Josef in Ehingen mit Gymnasialkonvikt, Studienheim und Theologischem Vorseminar Ambrosianum und der Außenstelle der Diözesanstelle „Berufe der Kirche“

1985    Berufung durch Bischof Dr. Georg Moser ins Domkapitel mit der Zuständigkeit für

–          die kirchliche Jugendarbeit,

–          die Konvikte und Studienheime

–          die Öffentlichkeits- und Medienarbeit

1986    Verleihung des Päpstlichen Ehrentitels „Monsignore“ durch Papst Johannes Paul II.

1993    Verleihung des Päpstlichen Ehrentitels „Prälat“ durch Papst Johannes Paul II.

1993    Ernennung durch Bischof Dr. Walter Kasper zum Generalvikar der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Aufgaben des Generalvikars:

–          Moderator curiae

–          Leitung der Diözesanverwaltung

–          Ökonom für Bistum und Diözese

–          zuständig für die Gremien: Diözesanrat, Diözesanpriesterrat, Dekanekonferenz

–          Koordination politischer Fragen

–          Vertreter der Diözese und des Bistums in vielen anderen diözesanen und überdiözesanen Gremien und Einrichtungen

Mitglied des Rottenburger Domkapitels und der Sitzung des Bischöflichen Ordinariats

Ständiger Stellvertretender Vorsitzender des Diözesanverwaltungsrats und des Verwaltungsrats des Bistums

Mai 1999 – September 2000 Ständiger Vertreter des Diözesanadministrators in der Zeit der Sedisvakanz des Bischöflichen Stuhls

September 2000: Wiederernennung durch Bischof Dr. Gebhard Fürst zum Generalvikar

31.12.2004: Entpflichtung auf eigenen Wunsch durch Bischof Dr. Fürst von seinen Ämtern als Generalvikar der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Moderator der Kurie sowie Ökonom für Bistum und Diözese. Das Kanonikat an der Kathedralkirche zu Rottenburg behielt Prälat Redies.

1. Januar 2005: Sonderauftrag für das Stiftungswesen in der Diözese Rottenburg-Stuttgart und damit zuständig für die Förderung, Entwicklung, Fortführung und Positionierung des Stiftungswesens in der Diözese.

Seit 2012 ist Werner Redies der Geistliche Begleiter der St. Martinusgemeinschaft Rottenburg-Stuttgart e.V.

 

Advertisements

20 Gedanken zu “Werner Redies

    1. Liebe Herr Dörrer,
      Leider gab es technische Schwierigkeiten. darum jetzt erst mein Dank für Ihre mentale Begleitung.
      ihnen und den Ihren einen herzlichen Gruß
      Werner Redies

      Gefällt mir

    1. Lieber Pfarrer Baur,
      wahrscheinlich schaffen wir es auf den ersten Anhieb nicht. Ist zu Ihnen, doch nach einer Pause wollen wir den Weg fortsetzen und dann sind wir dankbar für ein Pilgerquartier.
      Herzlichen Dank für das Angebot und freundliche Grüße
      Werner Redies und Eugen Engler

      Gefällt mir

  1. Ein spannendes und sicher sehr erlebnisreiches Projekt!
    Klasse Idee mit dem Blog – bin schon gespannt auf die weiteren Bilder und Texte.
    Viele liebe Grüße und Gottes Segen für die weiteren Wegstrecken!

    Gefällt mir

    1. Liebe Ilonka,
      Danke für Deinen Beitrag, leider gab es technische Schwierigkeiten, sodass ich mich erst heute melden kann. Die technischen Schwierigkeiten sind überwunden, doch dafür revoltiert mein linkes Sprunggelenk.
      Wenn Du mal wieder im Schwäbischen bist, gar in T., dann melde Dich zuvor, denn dort habe ich ständige Gastfreundschaft.
      Herzliche Grüße
      Werner Redies

      Gefällt mir

  2. Meine besten und herzlichsten Glückwünsche zu Deinem Geburtstag, lieber Werner! Ich verfolge Euren Weg seit Beginn und kann die Faszination des Projekts gut verstehen!

    Sei herzlich gegrüßt aus Hannover,

    Dein

    Matthias Woiwode

    Gefällt mir

    1. Lieber Matthias,
      Herzlichen Dank für Deine guten Wünsche. Vor einigen Stunden bin ich in Ellwangen angekommen.
      Ich wollte Dich zu meinem goldenen Priesterjubiläum nach Obermarchtal einladen, doch ich habe Deine Adresse nicht, teile dies mir bitte mal mit. Beim Jubiläum bin ich von Ehingen nach Obermarchtal mit ca. 60 Gästen gepilgert, die Anderen sind am Nachmittag dazugestoßen.
      Herzlichen Gruß
      Werner

      Gefällt mir

  3. Herzlichen Glückwunsch und alles Gute zum Geburtstag!
    Ich hoffe, dass der Fuss bald nicht mehr quält und ihr die Pilgertour unbeschwert fortsetzen könnt.
    Nach Süddeutschland komme ich im Moment eher selten, habe aber vor, in den kommenden Jahren wieder ganz zurück ins Schwäbische (wo genau auch immer) zu gehen. Melde mich aber gerne.
    Viele liebe Grüße und noch einen schönen Geburtstag!

    Gefällt mir

  4. Lieber Werner,
    gestern hatte ich kein Internet, deshalb die besten Geburtstagswuensche per SMS. Beim Studium Deines Lebenslaufs wurde mir bewusst, dass wir uns seit 50 Jahren nunmehr kennen, auch wenn es Unterbrechungen gab.
    Ich empfinde das als großes Geschenk und.
    Glück.
    Herzliche Grüße Dein Fritz

    Gefällt mir

    1. Lieber Fritz,
      Es ist gut, dass sich die Wünsche auf einige Tage verteilen, sonst könnte ich diese nicht erfassen. Ganz herzlichen Dank. Bin nun wieder zu Hause.
      Werner

      Gefällt mir

  5. Lieber Werner,
    ein fast waghalsiges Projekt! Aber manches wird nur möglich, wenn jemand mutig vorangeht und das scheinbar Unmögliche probiert.
    Dir und Herrn Engler gute Erfahrungen und vor allem die notwendige körperliche Fitness auf dem Martinsweg.
    Robert

    Gefällt mir

  6. Lieber Herr Redies,
    herzliche Glück- und Segenswünsche zum Geburtstag. Alles Gute, einen guten Weg, ein gesundes An- und Heimkommen, und dazu Gottes Schutz und Segen.
    Herzlich Grüße ich Sie und sage es mit den Worten von Sieger Köder: „Tapferle weiter“.
    Marianne Rathgeb (ehemals Ellwangen, jetzt Bad Urach)

    Gefällt mir

  7. Lieber Werner,
    die allerherzlichsten Glückwünsche zu Deinem 80er – kaum zu glauben, aber die Zahl scheint zu stimmen.
    Ich habe bei der Vesper am Fest des Hl. Laurentius in der Abtei von Landévennec (Bretagne) Deiner gedacht.
    Gruß und Gottes Segen, vor allem viel Gesundheit!
    Dein Robert

    Gefällt mir

  8. Lieber Werner,
    ich wünsche Dir im neuen Lebensjahr alles Gute und schöne Erfahrungen und Begegnungen
    auf deinem Lebensweg.
    Herzliche Grüße, auch an die Mitwanderer
    Richard Kinzl

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s