Der 10.8.2014 ist ein Sonntag und Festtag!

Durch den ganz überraschenden Besuch aus Ungarn waren wir auf den Festtag schon zusätzlich vorbereitet. Zunächst stand natürlich den ganzen Tag unser Geburtstagsjubilar Werner, na ja nicht ganz, im Mittelpunkt. Den auf den ganzen Tag gesehen, musste er diesen Ehrentag mit dem Heiligen Martin teilen.
In schöner Reihenfolge wurde zunächst gratuliert, der Gottesdienst in Zeillern besucht und dann ordentlich und festlich im Gasthaus zum Schlosswirt, Familie Spreitz, gefrühstückt. Der Senior Spreitz versorgte uns wirklich bestens und brachte zum Jubilar einen Sekt.
Mit unseren Freunden aus Ungarn ging es zunächst auf die Suche nach der Martinskirche in Ybbs, die aber in Sankt Martin am Ybbsfeld steht.
Eine wunderschöne Martinskirche mit einem schönen St. Martins Altarbild, ferner rechts im Chorraum einem alten Fresko mit der Mantelteilung und weiteren Bildern und Statuen um den Heiligen Martin. Wir waren uns alle einig, dass der Martinsweg zu diesem Ort führen muss. Dafür sollten wir auf die anstrengende Straßentour bergauf bergab nach Neustadtl und Kollmitzberg verzichten. Hier müssen wir noch nacharbeiten. Danach ging es noch weiter nach St. Martin-Karlsbach. Dort suchten wir aber vergebens eine St. Martinskirche. Was wir fanden war nur ein historischer Glockenturm. Dann fuhren wir in die schöne, historisch geprägte Stadt Enns. Ab dieser Stadt ist vorgesehen den Jakobsweg zu verlassen und auf dem Donausteigweg nach Passau zu gehen. In Enns nahmen wir das Geburtstagsmenü ein und machten einen kleinen Stadtrundgang. Danach wollten wir die uns gemeldete Martinskirche in St. Martin an der Traun besuchen. Das Navigationsgerät kannte den Begriff nicht, aber die moderne Kirche St. Martin in Traun haben wir schließlich trotzdem gefunden. Leider war die Kirche verschlossen und nur ein kleinerer Kirchenraum offen. Wir vermuten in der Kirche hinten über der Empore ein Glasfenster mit einer oder mehren Darstellungen des Heiligen Martins. Das nächste Ziel war nun die Herberge in Linz. Nachdem Werners Knöchel noch immer sehr geschwollen ist waren wir uns einig, heute die Tour zu unterbrechen. Mir kam dieser Gedanke sehr entgegen, da ich dringend nach Hause sollte, da durch den Rücktritt eines Vorstandskollegen ich den Bereich Finanzen bei der „Stiftung Heimat geben“ vorübergehend übernehmen sollte. Bei der Kongregation der Kreuzschwestern in Linz haben wir für die Nacht ein Zimmer bekommen. Als die Schwester registrierten, wen sie beherbergen, wurde die Betreuung noch herzlicher.
Beim Besuch der Kirche in Linz entdeckte unser Jubilar, dass es eine Martinskirche in Linz gibt. Mit Navigation führen wir gemeinsam zu dieser Martinskirche. Diese geht möglicherweise zurück auf das 2. Jahrhundert, erstmals wird sie 799 gemeinsam mit Linz dokumentiert. Im 11. Jahrhundert wird sie als Nischenkirche umgestaltet. Die Kirche war leider nur durch eine Glastüre mit Eisenstäben zu betrachten, vielleicht weil es schon 20 Uhr war. Sicher zeigt ein Chorfenster den Heiligen Martin, wahrscheinlich auch die beiden seitlichen Chorfenster. Vor der Kirche ist ein alter Stein der über einer Inschrift zur Historie der Kirche die Mantelteilung zeigt. Archäologische Ausgrabungen haben ergeben, dass die ursprüngliche Martinskirche größer war. Der ursprüngliche Grundriss ist im Rasen nachgebildet.

Hier besteht jetzt die noch zu klärende Frage, ob statt der modernen Martinuskirche in Traun nicht die älteste Kirche St. Martin bei der Tour berücksichtigt werden soll.

Liebe Interessierte vom Martinusblog – wir verabschieden uns nun voraussichtlich bis 15.9.2014. Dann möchten wir die Tour wieder beginnen, wo wir jetzt, acht Tage früher wie geplant unterbrechen. Danke für die vielen interessanten und sehr wohlwollenden Einträge!

Eugen Engler und Werner Redies

Advertisements

13 Gedanken zu “Der 10.8.2014 ist ein Sonntag und Festtag!

  1. Auch aus der Stabsstelle Fundraising und von der Stiftung Marchtaler Internate in Rottenburg senden wir Ihnen lieber Herr Redies nachträglich die besten Geburtstagswünsche und Gottes Segen für Ihren weiteren (Pilger)Weg.

    Gefällt mir

  2. Lieber Werner, lieber Herr Engler,
    schade,dass Ihr nun unterbrecht, doch kann ich das gut verstehen. Dir, Werner, gute Besserung und Ihnen, Herr Engler, auch alles Gute. Die Lektüre der Berichte hat mir den heiligen Martin näher gebracht, den ich bisher nur durch die Brille der Mantelteilung sah. Ich bin schon sehr gespannt, wenn Ihr die Tour am 15.9. fortsetzt. Bis dahin alles Gute,herzliche Grüße und Gottes Segen
    Dein / Ihr
    Fritz Holzwarth

    Gefällt mir

    1. Lieber Fritz ,
      in acht Tagen hätten wir geplant unterbrochen, so ist das nicht so schlimm, zumal sich mein Fuß schon bessert. Wir sind eben in Linz auf dem Bahnhof.
      Gruß
      Werner und Eugen engler

      Gefällt mir

  3. Lieber Werner, lieber Herr Engler,
    vielen Dank für die schönen Erlebnisse in Bild und Text. Ich freue mich jetzt schon auf eure persönlichen Eindrücke. Erholt Euch gut.
    Herzlich Monika

    Gefällt mir

    1. Liebe Monika,
      Im Zug habe ich heute dreimal an Dich geschrieben, doch immer wieder vergeblich. Nun eben jetzt, da ich zu Hause bin herzlichen Dank für die,guten Wünsche.
      Werner

      Gefällt mir

  4. Lieber Herr Redies, lieber Herr Engler, Ihnen wünsche ich gute Erholung und neue Kraft für die nächste Strecke. Danke für die Berichte und Bilder! So bin ich im Geiste gerne mitgepilgert, und das ganz ohne Blasen, Regengüsse und zwickenden Gelenken. Daher freue ich mich schon auf „unsere“ nächste Strecke. Alles Gute und Grüße aus Gündringen. Veronika Rais-Wehrstein

    Gefällt mir

    1. Liebe Frau Rais-Wehrstein,
      zu billig wollen wir nicht mitpilgern lassen! Sie wissen ja, dass ich zwicken und mit Unterdrückung jeglichen Humors mitpilgern lassen kann.
      Viele Grüße
      Werner

      Gefällt mir

  5. Lieber Herr Redies, nachträglich noch herzliche Glück- und Segenswünsche zum Geburtstag und vielen Dank, dass Sie und Herr Engler sich auf das Abenteuer Blog eingelassen haben. Sie haben damit die Erwartungen weit übertroffen und neben Alltäglichem und tollen Bildern viel Hintergründiges vermittelt. Herzliche Grüße an Sie beide und eine erholsame „Pause“.

    Gefällt mir

    1. Lieber Herr Waggershauser,
      vielleicht habe Sie eben einen falschen Dank bekommen. Nun auf jeden Fall herzlichen Dank für die Glückwünsche. Wir sind heute gut zurückgekommen, beinahe wären wir in Ulm nicht ausgestiegen, da wir mit unseren Bildern beschäftigt waren, da dies immer wieder schlecht abzusetzen waren.
      Recht freundliche Grüße
      Werner Redies

      Gefällt mir

  6. Lieber Herr Redies, lieber Herr Engler,
    Wir freuen uns, dass Sie die erste Etappe so gut gemeistert haben (alle Achtung) und viele segensreiche Eindrücke sammeln konnten – und uns diese quasi in Echtzeit nach Hause gesendet haben. So konnten auch wir ein bisschen das Gefühl bekommen sie auf Ihrem Pilgerweg begleitet zu haben.

    Ihnen Herrn Redies noch alles Gute zum Geburtstag sowie Glück und Segen.

    Wir freuen uns auf die Fortsetzung Ihrer Reise.

    Herzliche Grüße
    Familie Hannesschläger

    Gefällt mir

    1. Liebe Frau,lieber Herr Hannesschläger,
      herzlichen Dank für die guten Wünsche. Wir sind heute gut zurückgekommen und nutzen nun die Pause zum Aufarbeiten und zur Vorbereitung de nächsten Etappe.
      Viele Grüße
      Werner Redies

      Gefällt mir

  7. Lieber Werner lieber Herr Engler,
    Vielen Dank für eure interessanten Berichte ich bin ihnen immer gerne gefolgt und freue mich nun auf eure nächste Etappe. Dir lieber Werner alles Gute nachträglich zum Geburtstag. Vielen Dank, dass ihr uns teilhaben lassen habt, liebe Grüße
    Constantin Weyrich

    Gefällt mir

    1. Lieber Constantin,
      Herzlichen Dank für die guten Wünsche. Wir sind heute gut in Biberach angekommen und wurde von Frau Engler mit einem festliche Mahl empfangen. Inzwischen bin ich ganz zu Hause.
      Herzlichen Gruß
      Werner

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s